• v.l.n.r. stehend: Christian Öhl, Mona Sayadi, Caren Wuhrer, Brenda Lien, Jonatan Schwenk, Tim Seger, Laura Krestan, Joey Arand, Sevda Güler, Monika Kostrzewa, Ivan Robles, Dorothee Hase, Leonard Bahro, Pablo Zinser, Tobias Sauer, Ferdinand Kowalke
sitzend: Kyung-Min Ko, Prof. Rotraut Pape, Prof. Jan Peters
  • Gegenbesuch der Kasseler in Offenbach.
  • Prof. Rotraut Pape, HfG Film/Video, Prof. Jan Peters, und Dozent Volko Kamenzky, KHS Kassel

18 06 2015

Die K.O. Runde

Alles in allem ein gelungener erster Teil der Treffen!

 

Joey Arand, KH Kassel

 

Am 18. Juni 2015 in Offenbach:

Nachdem wir bereits als produktive Runde in Kassel zusammen kamen, wollte sich Offenbach ebenfalls von seiner besten Seite zeigen.
Es gab diesmal ein volles Programm aus Kassel mit bunt gemischten Genres, unter anderem einen 42minütigen Dokumentarfilm, Science Fiction Animation, Experimental uvm. Hierbei gab es konstruktive Kritik von beiden Seiten, wobei sich auch die ein oder andere längere Diskussion ergab. Anschließend gab es noch ein gemütliches und feuriges Beisammensein mit großartigem Abendessen in der Schloßkapelle, wo etliche Diskussionen in schöner Atmosphäre bis in den Morgen weiter geführt werden konnten.

Demnächst sind Exkursionen zu den jeweiligen Rundgängen geplant.

Laura Krestan (HfG)

Die K.O. Runde

  • Natascha Rehberg, Thomas Bannier, Philipp Boss, Christian Öhl, Christoph Kugler, Deike Schwarz, Ben Briggmann, Robert Connan, Katrin Dittmayer mit ihren Auszeichnungen. Foto: ©Lukas Sünder
  • "My little Brother Jimmy" on Thomas Bannier. Foto: ©Birgit Lehmann
  • "Am Ende eines Langen Tages" von Christian Öhl, "It´s You" von Katrin Dittmayer
  • Foto: ©Michael Schomann
  • Foto: ©Ed Lantz

02 06 2015

Fulldomefestival Jena 2015: AWARDS

Das nunmehr 9. Internationale Fulldome Festival fand vom 27. – 30. Mai 2015 im Zeiss Planetarium Jena statt. Acht Fulldomefilme mit SpatialSound, die im Wintersemester im Rahmen des hFMA-Workshops IMMERSION entstanden, feierten Weltpremiere. Das neue Medium Spatial Sound macht es möglich, 3D- Sound-„Objekte“ punktgenau in den von der 360° Kuppelprojektion umschlossenen Raum zu stellen und ermöglicht dem Film- und Soundkünstler eine ganz neue Form der Dramaturgie, eine kalkulierte auditive Führung des Blicks durch den die Zuschauer umgebenden Film.

 

Janus Award „Best Fulldome Short Film“:

Thomas Bannier, HfG „My little Brother Jimmy“ 10:18 Min.

 

Janus Award „Best Student Performance“:

Christian Öhl, HfG „Am Ende eines langen Tages“ 3:53 Min.

Spatial Sound: Philip Boss, h_da

 

Janus Student Audience Award:
Deike Schwarz, HfG „Ein abnormes Liebesleben“ 3:50 Min.

Spatial Sound: Perschya Chehrazi & Jonas Eichhorn, h_da

 

Spatial Sound Award

Thomas Bannier „My little Brother Jimmy“ 10:18 Min.

 

 

 

WEITERE URAUFFÜHRUNGEN / Finalisten:

 

Katrin Dittmayer , HfG „It´s You“ 1:40 Min.,

Soundberatung: Natascha Reberg h_da

 

Marco Russo, HfG „Blaue Lagune“ 7:26 Min.,

Spatial Sound: Maciej Madrala, HFG

 

Merlin Heidenreich & Timon Osche, HfG “Der metaphorische Übergang des Seins in das allgegenwärtige Nichts”

Spatial Sound: Lucas Wolf & Rober Connan, h_da

 

 

Unter der Leitung von Prof. Rotraut Pape / HfG, fand in Zusammenarbeit mit Prof. Sabine Breitsameter / h_da während des Wintersemesters ein mehrteiliger hFMA-Workshop statt. Ziel war die Realisation kurzer, maximal 5minütiger künstlerisch avancierter 360° Fulldomefilme mit 3D-Sound oder Spatial Sound-Hörstücke mit Film.

 

Coaching Stoffentwicklung: Birgit Lehman
Tutoren FullDome: Thomas Bannier, Doreen Keck, HfG
Tutoren Spatial Sound: Felix Deufel, Natascha Rehberg, h_da

 

In Kooperation mit dem Zeiss Planetarium Jena und dem Fraunhofer Institut IDMT Ilmenau. Support: GeoEventSystems