Lange Zeit sucht der Protagonist vergeblich nach dem perfekten Ton. Über viele Jahre hinweg hat er sich eine Maschinerie zusammengestellt mit der er erhofft diesen zu finden. In einem abgelegenen Kellergewölbe arbeitet er mit handwerklichen Gegenständen daran, Dingen Töne zu entlocken und diese zu verändern. Ein selbstgebautes Computersystem verarbeitet diese Klänge um den gewünschten Ton zu kreieren. Der Ort, die Gegenstände und das Computersystem entwickeln ein Eigenleben, von welchem das Gelingen der Operation abhängt. Der Zuschauer kriegt einen Einblick in einen Arbeitstag in dieser unterirdischen, selbst konstruierten Welt.
  • Jahr 2012
  • Länge 10:10
  • Gattung Fiktion
  • Prüfung Vordiplom
Nicolas Gebbe - Der Perfekte Ton
Nicolas Gebbe - Der Perfekte Ton