Trailer
Bei "The Scrapbox" handelt es sich um einen Spielfilm, mit Stop-Motion Animationen und Musikvideo Einlagen, dessen Sets und Requisiten ausschließlich aus Pappe gebaut sind. Der Film handelt von dem Musiker Calvin Stereo und dem VJ Vincent Volt, die unter Einfluss der psychedelischen Substanz Nixenkraut bei Captain Singapore Westwood auf dessen Unterseevehikel Waban dem mechanischen Lindwurm anheuern und zusammen mit der rothaarigen Schönheit Alex auf phantastische Abenteuerreise gehen. Begleitet von elektronischen Beats und musikalischen Performances treffen sie unter anderem auf die messerschwingende Nymphe Kaly, eine sprechende Tigerblume (halb Tiger, halb Chemielaborantin) und die unsterblichen Bösewichte Aarn von Rothschild und Madeleine Durand von der Secret Society of the Krakenlord. Obligatorische Unterwasser-Endschlacht zwischen mechanischem Lindwurm und interstellarer Kraken-Gott-Wesenheit Nyub Shoggoth garantiert. Eine Welt aus Pappe - "The Scrapbox" ist das Ticket in die skurrile Gedankenwelt von Daniel Herzog (Buch, Regie) und Robin Wissel (Gestalterische Leitung). Innerhalb von 26 Wochen entstanden rund 32 verschiedene Sets aus Pappe, Dachlatten und Folien auf den 265qm der Aula der Hochschule für Gestaltung Offenbach. Der Filmemacher Herzog und der Illustrator Wissel lernten sich im Studium an der HfG Offenbach kennen und entwickelten die Bühnencharaktere Calvin Stereo (Musik) und Vincent Volt (Live-Visuals) bei gemeinsamen Konzerten. Bei dem Dreh des bisher unveröffentlichten Musikvideos "Tijuana Donkey Show" lernten die beiden ihre Affinität zu Pappe und Holz kennen und spannen die Idee, ihre Alter Egos auf eine längere filmische Reise zu schicken. 41 Drehtage, 1,5 Kilometer Holzlatten und 1200qm Pappe später und mit der Unterstützung zahlreicher tatkräftiger Helfer, einer unermüdlichem Filmcrew und einer energetischen Besetzung, war die fixe Idee nach knapp zwei Jahren umgesetzt. Betreut wurde das Projekt durch die Professoren Rotraut Pape und Heiner Blum.
Daniel Herzog - The Scrapbox
Daniel Herzog - The Scrapbox